0341 600 16 251 Building 3D e.V. Schillerstraße 5 04109 Leipzig
Start Slide

ADDITIV-NETZWERK-MITTELSTAND

Building 3D e.V. ist ein Kompetenznetzwerk für Verfahren, Technologien und Geschäftsmodelle entlang der Wertschöpfungskette der additiven Fertigung.

EffiPrint

EffiPrint-Frühjahrsveranstaltung

Zur Vorbereitung eines ZIM-Innovationsnetzwerkes zum Thema Nachhaltigkeit additiver Fertigungsverfahren" fand am 14. März 2024 die Frühjahrsveranstaltung „EffiPrint" an der TU Chemnitz statt. Eingeladen hatte die Professur für Umformtechnik gemeinsam mit VEMASinnovativ und Building 3D, unterstützt durch die Wirtschaftsförderung Sachsen. Nach einer Vorstellungsrunde wurden in spannenden Vorträgen verschiedene Aspekte der Energie- und Ressourceneffizienz beleuchtet. Dr. Rüdiger Lux von der Westfälischen Drahtindustrie GmbH erläuterte anschaulich die Prozessschritte zur Herstellung von Schweißdraht. Prof. Julia Hufenbach vom IFW in Dresden zeigte neue Ansätze zur Entwicklung rissfreier Stahllegierungen für die additive Reparatur von Werkzeugen. Lukas Olawski von der ALOtec Dresden präsentierte einige im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegende Beispiele. Digitale Zwillinge für den Herstellungsprozess von Bauteilen für die Luftfahrtindustrie stellte Alex Henneböhle von der HEGGEMANN AG vor. Eine Alternative zum Einsatz metallischer Pulver oder Drähte sind metallgefüllte Filamente, deren Eigenschaften und Verarbeitung Dr. Karsten Pischang von der PT+A GmbH am Beispiel des Metal Injection Molding-Prozesses erläuterte.
Anschließend diskutierten die mehr als 50 Teilnehmer unter der Moderation von Dr. Anja Rautenstrauch Projektideen, die im Rahmen des geplanten ZIM-Netzwerkes umgesetzt werden sollen. Die Forschungsthemen reichen von der Entwicklung neuer Werkstoffe über effiziente Prozesse bis hin zu Anwendungen additiver Verfahren zur Fertigung von Komponenten für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen.
Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv am Netzwerk zu beteiligen!

neo.NET

Kooperation mit neo.Net

Die Vereine Building 3D und neo.Net haben eine langfristige strategische Zusammenarbeit vereinbart, um kleinen und mittleren Unternehmen in Sachsen bei der Anwendung und Weiterentwicklung von Additiver Fertigungstechnologie zu unterstützen. Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags fand am 31. Januar 2024 unter Beteiligung verschiedener Wirtschafts- und Industrieorganisationen statt.

previous arrow
next arrow

Demnächst

Montag 12. August

16:30 – 18:00
Vorstandssitzung
Schillerstraße 5, Leipzig

Dienstag 19. NovemberFreitag 22. November

formnext
Messe Frankfurt

https://formnext.mesago.com/frankfurt/de.html

Die Weltleitmesse des industriellen 3D-Drucks zeigt zum traditionellen Termin im November die gesamte Welt der additiven Fertigung einschließlich der vor- und nachgelagerten Prozesse unter einem Dach. 2023 präsentierten sich 859 internationale Aussteller den über 32.000 Besuchern aus aller Welt. In diesem Jahr übernimmt Building 3D, unterstützt von der IHK Chemnitz, die Federführung bei der Organisation des sächsischen Gemeinschaftsstands in Halle 12.0. Anmeldungen bitte schnellstmöglich an info@building-3d.de.

Dies sind nur unsere nächsten fünf Veranstaltungen. In unserem Kalender finden Sie weitere Termine und alle Details.

Lassen Sie uns in Verbindung bleiben

Tragen Sie sich ein, um jeden Monat tolle additive Inhalte in Ihren Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Um das Potenzial des 3D-Drucks für den Mittelstand besser nutzen zu können, führt der Building 3D e.V. Produktionsunternehmen, Dienstleistungsunternehmen und Forschungseinrichtungen in einem wertschöpfenden Netzwerk zusammen. Dabei verfolgen wir das Ziel einer gemeinsamen, virtuellen Fabrik des 3D-Druck zur Darstellung der Kompetenzen und zur transparenten Darstellung von Synergieeffekten.

Das Netzwerk

Building 3D e.V. unterstützt den Aufbau und die Verstetigung von Kooperationen innerhalb und außerhalb des Vereins, um Wissen zu den Möglichkeiten des 3D-Drucks zu verbreiten und neue Anwendungsgebiete für die additive Fertigung zu erschließen.

Virtuelle Fabrik

Zur Darstellung der Kompetenzen der Mitglieder des Vereins ist der Aufbau einer virtuellen Prozesskette der additiven Fertigung geplant. Zur Umsetzung sind Workshops ab Sommer 2024 geplant. Wenn Sie Ihr Unternehmen präsentieren möchten, kontaktieren Sie uns!

ZIELE

POTENZIALE NUTZEN

Ansiedlung von neuen Firmen entlang der 3D-Wertschöpfungskette

SYNERGIEN ENTWICKELN

Stärkung der Konkurrenzfähigkeit vorhandener Firmen und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle

INNOVATIONEN UMSETZEN

Leipzig und die Region Mitteldeutschland als Industriestandort stärken und prägen

AKTEURE ZUSAMMENBRINGEN

Unterstützung von angewandter Wissenschaft und Forschung im Bereich der generativen Technologien

MITARBEITER FINDEN

Schaffung neuer Arbeitsplätze von angelernten Arbeitern bis zum Ingenieur

FACHKRÄFTE QUALIFIZIEREN

Aufbau eines Kompetenz- und Schulungszentrum für Techniker und Designer